金と銀



Junichiro Tanizaki 1886 1965 War Zweifellos Einer Der Bedeutendsten Autoren Der Japanischen Literatur Des 20 Jahrhunderts Geboren In Einer Vorstadt Von Tokio, Trat Er Zuerst Vor Allem Durch Erotische, Teils Ironische Novellen Hervor, Die Den Gegensatz Zwischen Westlicher Welt Und Asiatischer Kultur Herauszusch Len Suchten Obsessive Liebschaften Und Fragile Frauen, Die Sich Durch Einen Vermeintlich Rein U Erlichen Einschnitt In Ihr Leben In M Nnermordende Vamps Verwandeln, Zeigen Tanizakis Vorliebe F R Edgar Allen Poe, Baudelaire Und Oscar Wilde Das Gro E Tokioter Erdbeben Von 1923 Bedeutete Einen Wendepunkt Auch Seines Schreibens Von Nun An Wandte Sich Tanizaki Sozialeren Themen Und Einer St Rker Stlich Orientierten Art Der Literaturproduktion Zu Gold Und Silber 1918 Stammt Aus Der Ersten Periode Von Tanizakis Schaffen, Und Es Ist Verglichen Mit Der Schl Ssel, Tagebuch Eines Alten Narren Oder Die Geheime Geschichte Des F Rsten Von Musashi Vielleicht Nicht Sein Allerbestes Buch Das Erotische Tritt Hier Ein Wenig Hinter Das Duell Zweier Befreundeter, Aber Dennoch Rivalisierender Maler Zur Ck, Deren Von Hassliebe Gepr Gte Beziehung Erst Die Grausame Tat Des Einen Zerst Rt Nat Rlich Steht Auch Hier Eine Frau Im Mittelpunkt Des Geschehens, Leidenschaft Und Sexuelle Begierde Sind Nur Kehrseiten Von Grausamkeit Und Kollegialem Neid So Oder So War Es Lange Berf Llig, Dass Sich Ein Deutscher Verlag An Eine Bersetzung Dieses Klassikers Der Japanischen Literatur Gewagt Hat Hier Ist Es Gelungen, Tanizakis Nuancenreiche Sprache Geschmeidig Ins Deutsche Zu Bertragen Dem Reclam Verlag Ist Es Zu Verdanken, Dass Wir Nun Auch Hier Zu Lande Einen Gro En Japanischen Autor Entdecken K Nnen, Der Zwar Immer Wieder F R Den Nobelpreis Im Gespr Ch War, Ihn Aber Nie ErhieltThomas K Ster金と銀

was a Japanese author, and one of the major writers of modern Japanese literature, perhaps the most popular Japanese novelist after Natsume S seki Some of his works present a rather shocking world of sexuality and destructive erotic obsessions others, less sensational, subtly portray the dynamics of family life in the context of the rapid changes in 20th century Japanese society Frequently his stories are narrated in the context of a search for cultural identity in which constructions of the West and Japanese tradition are juxtaposed The results are complex, ironic, demure, and provocative.

[Ebook] ➢ 金と銀 ➨ Jun'ichirō Tanizaki – Firstchance10k.co.uk
  • Hardcover
  • 128 pages
  • 金と銀
  • Jun'ichirō Tanizaki
  • German
  • 04 February 2017
  • 9783379008006

11 thoughts on “金と銀

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *